Wohnheim Helmstedt (Klosterblick)

Die Wohnstätte „Klosterblick“ befindet sich an der Wallgasse 19 in der Innenstadt Helmstedts. Das Grundstück liegt in einem Wohngebiet. Das Zentrum der Stadt mit Fußgängerzone ist fußläufig in ca. 5 Min. zu erreichen. In unmittelbarer Nachbarschaft, an das Grundstück angrenzend, befindet sich die mittelalterliche Klosteranlage St Marienberg, die als Namensgeber der Wohnanlage dient.

Auf dem Gelände befindet sich neben der Wohneinrichtung ein neu errichtetes Appartementhaus mit 5 Wohneinheiten, die an Menschen mit Behinderung vermietet sind. Die Mieter werden ambulant betreut.

Das Gelände hat zwei Ebenen, die über eine Außentreppe miteinander verbunden sind. Das Gelände ist offen gestaltet, d.h. dass die Zuwegung zu den Häusern frei zugänglich an die öffentlichen Wege angeschlossen ist. Auf dem Gelände werden großzügige Rasenflächen angelegt, die zum einen der Erholung dienen, aber auch zum anderen für Spiel- und Freizeitaktivitäten genutzt werden können.

Direkt vor dem Eingangsbereich der Wohneinrichtung befindet sich eine Bushaltestelle, so dass die Anbindung an den öffentlichen Nahverkehr gewährleistet ist. Durch die unmittelbare Nähe zur Innenstadt sind diverse Möglichkeiten für Einkäufe und auch Freizeitaktivitäten gegeben.

Die WfbM in der Beendorfer Straße liegt ca. 2,5 km von der Wohnstätte entfernt. Die Werkstattaußenstelle an der Landgrabentrift befindet sich in ca. 3 km Entfernung.

Die im Jahr 2017 fertig gestellte Wohneinrichtung ist ein zweigeschossiges barrierefreies Gebäude.
In der Wohneinrichtung befinden sich 24 Einzelzimmer auf zwei Etagen verteilt.

Jede Wohngruppe verfügt über einen Gemeinschaftsraum, in dem sowohl ein Küchen- und Essbereich als auch eine Wohnzimmerecke untergebracht ist. Die Küchen und Gemeinschaftsräume sind komplett in einem modernen und freundlichen Design eingerichtet. Sie verfügen über Sitzmöbel, Schränke, sowie HiFi Anlagen und Fernseher. In jedem Wohnbereich gibt es ein Mitarbeiterbüro.

4 Zimmer sind für Rollstuhlfahrer geeignet. Jeweils zwei Einzelzimmer sind mit einem gemeinsamen Sanitärbereich verbunden. Darüber hinaus befindet sich auf jeder Ebene ein behindertes gerechtes Pflegebad mit einer höhenverstellbaren Sanitärausstattung, d.h. behindertengerechtes WC, Waschtisch und Pflegewanne.

Die Wohnstätte wird unterteilt in zwei Wohnbereiche für jeweils 12 Bewohner im Erdgeschoss sowie im Obergeschoss.

Im Eingangsbereich des Hauses befinden sich sowohl das Treppenhaus als auch ein Fahrstuhl, der beide Geschossebenen verbindet.

Im Erdgeschoss gibt es einen Zugang auf eine gemeinsam zu nutzende Terrasse. Im 1. Obergeschoss ist ein Balkon aus dem Gruppenraum heraus begehbar. Vom Balkon führt ein Übergang zum oberen Grundstück.

Der Hauswirtschaftsbereich ist mit Waschmaschinen und Trocknern ausgestattet.

In allen gemeinschaftlich genutzten Räumen besteht entsprechend gesetzlicher Vorgaben ein Rauchverbot. Für Raucher sind gesonderte Bereiche ausgewiesen. Zur Sicherheit der Wohnstätte sind alle Räumlichkeiten mit Brandmeldern ausgestattet.

Die 24 Einzelzimmer sind ausgestattet mit:

  • Bett mit Lattenrost und Matratze
  • Nachttisch
  • Kleiderschrank
  • Tisch, Stuhl

Jedes Zimmer verfügt über einen Satellitenantennenanschluss sowie die technischen Voraussetzungen, einen eigenen Internetanschluss zu buchen.

Die Bewohner/innen haben die Möglichkeit, ihre Zimmer nach eigenen Vorstellungen einzurichten.

Info & Kontakt

Nowatzki_6094_130x180x72

Mathias Nowatzki
Einrichtungsleitung Wohnen
05351 54367-10
05351 54367-29
m.nowatzki@lebenshilfe-he-wf.de

Wallgasse 19
38350 Helmstedt

Hinweis: Bei Verwendung dieser Karte verlassen Sie diese Website und unterliegen nicht mehr unseren Datenschutzbestimmungen.