Sie sind hier: Elementarbereich > Heilpädag. Kindergärten > Aufnahme und Kosten

Lebenshilfe Wolfenbüttel

Aufnahme und Kosten

Für die meisten Kinder startet ein Kindergartenjahr im August, manchmal können auch Aufnahmen zu anderen Zeitpunkten erfolgen.

Die Aufnahme in den Heilpädagogischen Kindergarten setzt eine Kostenanerkenntnis durch das Land Niedersachsen oder durch den örtlichen Jugendhilfeträger voraus. Dafür ist ein Antrag und eine Vorstellung beim medizinischen Dienst des Gesundheitsamtes erforderlich.

Sollte das Kind im Rahmen einer Eingliederungshilfe nach dem SGB XII betreut werden, müssen sich die Eltern an den Kosten des Mittagessens beteiligen. Sollte es sich bei der Betreuung des Kindes um eine Eingliederungsmaßnahme des SGB VIII handeln, werden die Eltern abhängig von ihrem Einkommen zu einem Kostenbeitrag herangezogen.

Die Kinder können den Kindergarten solange besuchen, wie sie die besonderen Hilfen und Förderangebote benötigen. Meistens endet die Kindergartenzeit mit dem Erreichen des schulpflichtigen Alters in einigen Fällen schon früher mit dem Wechsel in einen anderen Kindergarten.